Sebastian Rode will nach Karriereende erst mal Abstand gewinnen

() – Sebastian Rode, Mittelfeldspieler von Eintracht Frankfurt, hat nach eigenen Angaben noch nicht entschieden, ob er auch seinen zweiten Karriereweg bei der Eintracht einschlagen will. “Ich möchte erst mal etwas Abstand gewinnen und das Karriereende verarbeiten”, sagte er dem “Kicker”.

Es sei schließlich schon ein großer Einschnitt. “Danach werde ich mich in verschiedenen Richtungen weiterbilden und schauen, was mir am meisten fehlt. Ist es die auf dem Platz? Der Fußball auf einer anderen Ebene? Oder vermisse ich den Fußball gar nicht so sehr und verbringe lieber noch mehr mit der ?”

Er mache sich keinen Druck, fügte Rode hinzu. Er freue sich aber, dass der Klub ihm diese Tür öffnen wolle. “Und ich kann mir natürlich gut vorstellen, in Zukunft bei der Eintracht zu arbeiten”, so der Fußballer, der von 2010 bis 2014 und wieder seit 2019 bei der Eintracht spielte und mit dem Klub 2022 die Europa League gewann.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Sebastian Rode (Eintracht Frankfurt) (Archiv)
Sebastian Rode will nach Karriereende erst mal Abstand gewinnen
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)