SPD-Fraktionsvize offen für Afghanistan-Abschiebungen

() – Nach dem tödlichen Messerangriff auf einen Polizisten in ist der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Dirk Wiese offen für Abschiebungen nach Afghanistan.

“Wer ohne deutschen Pass in Deutschland schwere Straftaten begeht oder als Gefährder oder Verfassungsfeind eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit darstellt, muss schleunigst unser Land verlassen”, sagte er der “Süddeutschen Zeitung”.

Das gelte gerade für Afghanen. “Nach dem nachvollziehbaren temporären Abschiebestopp sollte das Auswärtige Amt endlich den Weg dafür frei machen, künftig Abschiebungen nach Afghanistan wieder durchführen zu können.” Der in Afghanistan geborene Täter war 2014 als Jugendlicher nach Deutschland gekommen.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Dirk Wiese (Archiv)
SPD-Fraktionsvize offen für Afghanistan-Abschiebungen
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH