Dax startet leicht im Plus und kratzt an 16.000-Punkte-Marke

Frankfurt/Main () – Die Börse in Frankfurt ist am Donnerstag mit leichten Kursgewinnen in den Handelstag gestartet. Gegen 9:30 Uhr wurde der Dax mit rund 15.970 Punkten berechnet, 0,1 Prozent über dem Schlussniveau vom Vortag.

Auf Impulse aus den USA darf sich der Dax heute nicht verlassen, die US-Börse bleibt aufgrund eines Feiertages geschlossen. An der Spitze der Kursliste standen Siemens Energy, Bayer und Covestro. “Mit knapp 16.000 Punkten hat der Deutsche Aktienindex gestern einen weiteren Meilenstein seiner Aufholjagd zum Jahresende erreicht, die Börsenampel bleibt damit auf grün”, sagte Jochen Stanzl von CMC Markets. “Hoffnung auf eine nachhaltige Trendwende in der Inflation nach unten und den so möglich werdenden geldpolitischen Kurswechsel der Notenbanken dürften die Kurse noch ein ganzes Stück weiter nach oben treiben.”

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmorgen stärker. Ein Euro kostete 1,0922 US-Dollar (0,33 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9156 Euro zu haben. Der Ölpreis sank unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Donnerstagmorgen gegen 9 Uhr deutscher 81,37 US-Dollar, das waren 59 Cent oder 0,7 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Frankfurter Börse
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)