Großbrand in Kopenhagen – historische Börse steht in Flammen

Dänemark (Archiv)

Kopenhagen () – In der Innenstadt von Kopenhagen ist es am Dienstag zu einem Großbrand gekommen. Die historische Börse, eines der ältesten Gebäude der dänischen Hauptstadt, stehe in Flammen, teilten die Behörden mit. Demnach soll die Turmspitze des Gebäudes wegen des Brandes bereits eingestürzt sein.

Laut Feuerwehr laufen die Löscharbeiten noch. Die Polizei sperrte mehrere Straßen und die Umgebung um das Gebäude ab. Auf Videoaufnahmen waren hohe Flammen und starker Rauch aus dem Gebäude zu sehen. Weitere Gebäude in der Nähe des Unglücksorts wurden evakuiert. Die Brandursache war zunächst unklar.

Die historische Börse wurde 1625 errichtet. Bis 1974 wurden dort die Geschäfte der Kopenhagener Fondbörse getätigt. Wegen seines kulturhistorischen Werts war das Gebäude denkmalgeschützt.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Dänemark (Archiv)

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)