Huthi-Gouverneur: Deutsche Schiffe "nicht unser Ziel"

Jemen (Archiv), via

Dhamar () – Der Gouverneur der Provinz Dhamar der Huthi-Rebellen, Mohammed Al-Bukhaiti, hat eine Fortsetzung der Angriffe auf Frachtschiffe vor der Küste des Jemens angekündigt. Unter deutscher Flagge laufende Schiffe seien aber nicht das , sagte er am Montag den Sendern RTL und ntv.

“Unsere Militäreinsätze werden so lange fortgesetzt, bis der Völkermord in Gaza beendet ist und Nahrungsmittel, Medikamente und Treibstoff in die Bevölkerung gelangen dürfen”, so Al-Bukhaiti weiter.

Seit Wochen greifen Huthi-Milizen Handelsschiffe im Roten Meer mit Marineflugkörpern an oder kapern sie. “Chinesische und russische Schiffe sind nicht in unserem Visier. Sie sind keine Ziele. Auch deutsche Schiffe nicht”, sagt der hohe Huthi-Gouverneur den Sendern.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Jemen (Archiv)
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)