Pistorius zu Überraschungsbesuch in Kiew eingetroffen

Kiew () – Verteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) ist am Morgen überraschend zu einem Besuch in Kiew eingetroffen. Geplant sind Gespräche mit seinem ukrainischen Amtskollegen Rustem Umjerow und Präsident Wolodymyr Selenskyj, teilte das Verteidigungsministerium mit.

Inhaltlich soll die ukrainischer Soldaten sowie eine weitere Stärkung der Luftabwehr auf der Tagesordnung stehen. Zudem soll später am Maidan-Platz ein Kranz niedergelegt werden. Dort hatten vor rund zehn Jahren pro-europäische Proteste begonnen, die 2014 zur Absetzung des russlandfreundlichen Präsidenten Wiktor Janukowytsch geführt hatten. Russland hatte seine Angriffe auf die Energieinfrastruktur der Ukraine zuletzt intensiviert.

Es ist Pistorius zweiter Besuch in Kiew seit seinem Amtsantritt im Januar.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Boris Pistorius (Archiv)
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)