Dröge bringt neues "Sondervermögen Klimaschutz" ins Spiel

() – In der Debatte um den Bundeshaushalt bringen die Grünen ein neues Sondervermögen ins Spiel. “Es braucht Tempo beim Klimaschutz, insbesondere im Verkehrs- und Gebäudesektor”, schrieb Grünen-Fraktionschefin Katharina Dröge am Donnerstag bei X/Twitter.

Gerade jetzt brauche es eine gesicherte Finanzierung für die Fortsetzung der Projekte im Klima- und Transformationsfonds, der vom Bundesverfassungsgericht gekippt worden war. “Eine Möglichkeit dafür wäre ein rechtlich neu aufgestelltes Sondervermögen Klimaschutz”, so Dröge. Sie reagierte damit auf das Urteil des Oberverwaltungsgerichts Berlin-, wonach die Klimaschutzpolitik der Bundesregierung teilweise rechtswidrig ist.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Katharina Dröge (Archiv)
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH