Dax legt am Mittag weiter zu – Deutsche Bank vorn

Frankfurt/Main () – Der Dax hat am Donnerstag nach einem bereits freundlichen Start bis zum Mittag weiter zugelegt. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 16.230 Punkten berechnet.

Dies entspricht einem Plus von 0,4 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste standen die Papiere der Deutschen Bank, von Henkel und von Fresenius. Abschläge gab es entgegen dem Trend unter anderem bei Continental, MTU und Volkswagen. “Die Marktteilnehmer stecken im Dilemma fest, die an den europäischen Aktienmärkten nicht zu verpassen, aber gleichzeitig auch keine zu großen Risiken eingehen zu müssen”, sagte Marktexperte Andreas Lipkow.

“Das führt zu vorrangigen Aktienkäufen aus den defensiven Branchen und Sektoren.” Das Indexschwergewicht SAP profitiere zudem von den guten Quartalszahlen des direkten US-Konkurrenten Salesforce und der hohen Indexgewichtung insgesamt. “Auch nimmt das Interesse für Unternehmen aus der zweiten Börsenreihe zu”, so Lipkow weiter: “Das Kurspotential ist bei vielen Unternehmen aus dem Dax40 bereits stark überstrapaziert. Sollte die erhoffte Konjunkturerholung ausbleiben oder sich erneut verzögern, droht größeres Ungemach für den deutschen Aktienindex.”

Die Erwartungshaltung sei derzeit “extrem hoch”.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Frankfurter Börse
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)